August 16, 2022

Anders Denken

Bereit sein, auch mal anders zu denken.
Das bedeutet, sich nicht in den eigenen gewohnten Gedankenmustern zu bewegen, sondern auch mal einen anderen Blickwinkel einzunehmen und damit Räume zu öffnen, um Situationen oder Beziehungen neu anzuschauen und neu darüber zu denken.

Mit Anders Denken öffnen sich Räume,
– in denen sich negative Ansichten und Blickwinkel auflösen können,
– in denen die Situation oder der Andere in neuem Licht gesehen werden kann,
– in denen sich alles leichter und freier anfühlen kann,
– in denen der Fokus auf Lebensfreude und Glück gefühlt werden kann,
– in denen Gefühle wie Wut, Zorn und Hass transformiert werden können,
– in denen Anklagen und Schuldzuweisungen sich auflösen können,
– in denen das Jetzt und der Moment gelebt werden können,
– in denen unterschiedliche Ansichten und Meinungen existieren können,
– in denen jeder so sein darf wie er ist und sich niemand verbiegen muss,
– in denen Verbundenheit zu spüren ist,
– uvm.

Anders zu denken, ist immer abhängig von dem eigenen Bewusstseins-Zustand, und zwar das Bewusstsein über die eigenen Gedanken und Emotionen.

Die eigenen Zustände (Gedanken und Emotionen) machen unser aller Leben aus.
Wer das erkennt und sein Leben achtsam darauf ausrichtet,
– lebt aus seiner Mitte,
– hält sich gedanklich nicht lange in Vergangenheitsthemen auf,
– überprüft Konditionierungen und Limitierungen in seinem Leben durch Familie, Schule, Arbeit usw.
– checkt Blockaden, die ihm durch limitierendes Denken und Überlieferungen in die Wiege gelegt wurden
– ist achtsam mit seinen Emotionen, gerade wenn mal negative Emotionen auftauchen und transformiert werden möchten,
– bewertet und beurteilt Andere oder Situationen nicht,
– erkennt das eigentliche Wesen in anderen Menschen,
– jammert nicht über Dinge, die er sowieso nicht ändern kann,
– hat erkannt, dass er ein Leben in Fülle, Glück, Wohlstand leben kann, wenn er Anders denkt
– uvm.

Wer jetzt noch weiter in seiner Bewusstseinsentwicklung gehen will, der achtet immer mehr auf seine eigene Vorstellungskraft, als mächtigste und schöpferischste Kraft im Universum. Mit der eigenen Vorstellungskraft liefert das Universum alles, was man sich vorstellt.
Richtet man seine Vorstellungskraft auf Grenzen, auf Negative Umstände, auf Ängste und Sorgen, auf Krankheit oder Mangel und Armut aus, kann man sicher sein, dass das Universum früher oder später genauso „liefert“, wie es immer „liefert“, wenn man sich auf Visionen und Ziele, auf Chancen und Möglichkeiten, auf Träume und Wünsche ausrichtet. Es wird also immer alles in die eigene Realität geholt und dabei ist nichts unmöglich.

Die Vorstellungskraft spiegelt immer die eigenen Annahmen durch die Umstände im eigenen Leben wieder.

Bist du bereit, Anders zu denken?


Weitere Beiträge

Selbstwirksamkeit als Weg

Selbstwirksamkeit als Weg

Blume des Lebens

Blume des Lebens

IMMtakt sein

IMMtakt sein

Anders Denken

Anders Denken
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner