September 26, 2022

Zurück zur wahren Natur

Zurück zur wahren Natur auf allen Ebenen bedeutet,
– sich wieder an-zu-binden an das Göttliche,
– sich wieder zu erinnern an das, was wir wirklich sind und jeder von uns ist – Göttlich!

Hast du dich jemals gefragt, wer du wirklich bist?
Wenn ich frage, ob man der Aussage zustimmt, dass alles, was ist, von Gott erschaffen wurde, stimmen die meisten Menschen zu. Wenn ich aber dann frage, ob man zustimmt, dass man selber Gott, also Göttlich ist, sinkt die Prozentzahl derer, die zustimmen, rapide. Warum eigentlich? Wenn alles von Gott erschaffen wurde, sind wir alle von Gott kommend, also göttlich – absolut JEDER ist göttlich!

Ist es nicht um so seltsamer, dass die meisten Menschen dann so viel Schmerz, so viel Leid, so viele unnatürliche Umstände in ihrem Leben haben und vor allem sich selbst in so vielen unnatürlichen Zuständen befinden? Wenn wir – also Jeder – göttlich ist, hat jeder, haben wir alle in uns eine göttliche Kraft, die uns jederzeit aus dem Schmerz herauslösen kann. 

Warum erinnern sich dann bisher so wenige daran?

Mit Zurück zur wahren Natur möchte ich jeden ermutigen, sich wieder an das Göttliche in sich zu erinnern, an die innen wohnende göttliche Kraft, das Leben wieder „fliessen“ und durch sich fliessen zu lassen und der Sehnsucht zu folgen nach einem Leben, das frei und von etwas viel Größerem geführt ist als von den Dogmen der Gesellschaft, der Politik etc.

Es bedeutet, sich in ein neues Bewusstsein aufzumachen und sich anzuschauen, was einen von der tiefen und substanziellen Berührung mit den eigenen existentiellen Ebenen des Seins abhält.

Die heutige Gesellschaft ist gerade in diesen Zeiten geprägt
– von Ängsten und Sorgen,
– von ständiger Suche nach Anerkennung,
– von Regeln einer oftmals kleingeistigen und einengenden Ordnung,
– von Rollen, in die wir hineinschlüpfen, weil wir es so gelernt haben,
– von der Ausrichtung auf dubiose Zielen,
– von ohrenbetäubenden Lärm in den meisten Bereichen des Lebens,
– von Lügen, um Eigenverantwortung abzugeben,
– von Instrumentalisierungen anderer, weil wir Verantwortung nicht übernehmen,
– von Selbstverleugnung durch substanzlose Bedürfnisbefriedigung,
– von Missachtung der Natur und anderen Lebewesen,
– von Gewalt und kriegerischen Auseinandersetzungen,
– von Unterdrückung liebevolle, respektvollen und wertschätzenden Miteinanders,
– von Missachtung unserer eigenen Seelengröße und unserer eigenen Wahrheit,
uvm.

Jeder natürliche Lebensfluss ist gestoppt.
Wir sind verletzlich, unsere Natur und die gesamte Schöpfung sind damit verletzlich, weil die meisten ein Leben leben, das nicht ihrer eigenen und tiefen Herzens-Wahrheit entspricht.

Und all das tut uns allen körperlich und seelisch so weh!
Wir haben große „Schmerzen“,
– weil wir die Magie des puren und natürlichen Lebens verloren haben,
– weil wir die täglichen Wunder nicht mehr erkennen können,
– weil wir den Lärm um uns gar nicht mehr wahrnehmen und nur funktionieren,
– weil wir dem Angelernten folgen und es nicht überprüfen,
– weil wir Regeln einfach so hinnehmen,
– weil wir Eigenverantwortung abgeben,
– weil wir nicht selbstwirksam sind,
– weil wir uns selbst verleugnen mit oberflächlicher Bedürfnisbefriedigung,
– weil wir Ziele verfolgen, die nicht unserem Seelenplan entsprechen,
– weil wir alle so sehr mit der materiellen Außenwelt beschäftigt sind,
– weil uns die Anerkennung anderer wichtiger ist, als sie uns selbst zu schenken,
– weil wir die Schönheit des Herzens nicht mehr wahrnehmen,
– weil wir tiefe und substanzielle Verbundenheit nicht mehr spüren können,
uvm.

Unsere Schmerzen erlösen sich an dem Tag,
an dem wir uns für ein neues Bewusstsein öffnen, 
– wenn wir lernen unserer inneren Stimme wieder zu folgen,
– wenn wir unserer Intuition vertrauen, 
– wenn wir präsent und achtsam sind,
– wenn wir offen und wach sind,
– wenn wir bereit sind, uns für ein neues Bewusstsein zu öffnen,
– wenn wir uns an die in uns wohnende göttliche Kraft erinnern,
– wenn wir Menschen und Situationen, die uns nicht guttun, hinter uns lassen können,
– wenn wir uns für ein liebevolles, respektvolles und wertschätzendes Miteinander öffnen, 
– wenn wir uns wieder bis in die tiefste Zelle, im tiefsten Herzen berührt lassen können, 
– wenn wir immer voll da sind mit allem, was durch uns atmen und wirken will.  

Mehr braucht es nicht.

Weitere Beiträge

Meditation Chakren-Reinigung mit der Blume des Lebens

Meditation Chakren-Reinigung mit der Blume des Lebens

Onlinekurs Blume des Lebens

Onlinekurs Blume des Lebens

Präsenz

Präsenz

Stolz

Stolz
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner